FANDOM


Shaod (aonisch: Verwandlung) war die Bezeichnung für die Erhebung eines Menschen zum Elantrier.

Die Shaod ereilte scheinbar willkürlich Menschen aus Arelon, Teod und selten auch Duladel. Der Betroffene bekam eine helle Haut, silberne Haare, silbernes Blut und war fortan in der Lage, das Aon Dor zu verwendet.

Eine Shaod konnte fehlschlagen, wenn eine drastische Änderung an der Geographie Arelons vergenommen wurde. Somit wurden sämtliche Aonen unvollständig und die Shaod konnte nicht ganz durchgeführt werden. Das führte dazu, dass sich auch der Körper des betroffenen Menschs in einem Stagnationszustand befand. Dies wurde die Reod genannt und traf in den Jahren 1 bis 10 n. Reod auf alle Elantrier zu.