FANDOM


Sazed (* ca 980 EE), auch der Einträchtige genannt, war ein terrisischer Bewahrer, Rebell, Prediger, Held Aller Zeiten und Scherbenträger von Ruin und Bewahr auf Scadrial.

LebenBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Sazed wurde um das Jahr 980 geboren. Die terrisier Synode beschloss, ihn zum Bewahrer der Religionen des Alten Scadrials auszubilden. Seitdem trug er die Informationen über 563 Religionen, die zu jener Zeit existiert hatten, in seinen Kupfergeistern.

Ende des Letzten ReichsBearbeiten

Für die Verhältnisse eines Terrisers war Sazed bemerkenswert rebellisch und ungehorsam. So half er Kelsiers Diebesbande beim Durchführen ihrer Pläne, indem er Vin alles lehrte, was sie wissen musste, um den Adel auszuspionieren. In dieser Zeit diente er im Adelshaus Remoux in Fellise. Großherr Remoux war bereits unbemerkt durch den Kandra OreSeur ersetzt worden.

In der Nacht der Revolution der Skaa half er Vin in ihrer Mission in Krediksheim, in welcher der Oberste Herrscher ermordet wurde.

Nach dem ZusammenbruchBearbeiten

Nach Gründung des Neuen Reichs lehrte Sazed seine Religionen in den Inneren Dominen. Die Arbeit als Prediger empfand er jedoch als deprimierend, da die Menschen kaum Interesse an den Religionen zeigten. So kehrte er im Winter 1024 nach Luthadel zurück, wo er sich in die Terriserin Tindwyl verliebte, als er mit ihr die terrisische Religion zu entschlüsseln versuchte.

Tindwyl starb beim Kolossangriff während der Belagerung von Luthadel. Der Verlust stürzte Sazed in eine Glaubenskrise.

Im Jahr 1026 EE beteiligte er sich am Putsch von Urteau. Wenige Tage später half er den Kandra beim Putsch gegen die Zweite Generation. Kurz darauf wurde er Zeuge der Schlacht um die Gruben von Hathsin. Erst danach begriff er, dass die terrisische Prophezeiung des Helden Aller Zeiten auf ihn zutraf und band sich mit den Scherben Ruin und Bewahr. Dieses Ereignis wird die Letzte Erhebung genannt und war der Beginn einer neuen Zeitrechnung.

Schöpfung des neues Scadrials und die Zeit nach der Letzten ErhebungBearbeiten

Mit der neuen Kraft und dem Wissen, das er durch die Religionen in seinen Kupfergeistern mit sich trug, erschuf er Scadrial von Neuem. Er hinterließ den verbliebenen Menschen die Worte der Wiedergeburt, in welchen Hinweise auf unentdeckte technischen Möglichkeiten und politische Strukturen zu lesen waren, die das Leben aus Scadrial einfacher machen sollten. Von hier an wurde er nur noch der Einträchtige genannt.

PersönlichkeitBearbeiten

Sazed war für terrisische Verhältnisse zwar ein Rebell, zeigte er während der Jahre vor seiner Erhebung jedoch als hilfsbereite und mitleidene Persönlichkeit.

Wirken als "Einträchtiger"Bearbeiten

Der Einträchtige wurde in einer Religion verehrt, die der Pfad genannt wurde. Im Fokus dieser Religion stand der Respekt vor anderen Weltanschauungen.

Als Hüter über Scadrial versuchte Sazed stets, den Menschen so viele Freiheiten wie möglich zu lassen. Nur selten griff er in die Geschehnisse auf dem Planeten ein.

Die Kandra dienten dem Einträchtigen, indem sie heimlich Kleinigkeiten änderten, die den Menschen halfen. Außerdem verbreiteten sie die Religion des Pfads. Sie verschenkten hämalurgische Stacheln, mit denen die Menschen mit dem Einträchtigen kommunizieren konnten.