FANDOM


Raschek (* ca. -20 EE; † 1022 EE), auch als Oberster Herrscher oder Splitter bekannt, war der Regent über das Letzte Reich auf Scadrial.

LebenBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Raschek war ein Terriser und der Neffe des Philosophen Kwaan. Zwei Wochen vor der Ersten Erhebung wurde er von diesem dazu beauftragt, König Alendi auf der Suche nach der Quelle der Erhebung durch die Berge von Terris zu führen und ihn dort zu ermorden. Nach dem Mord ergriff Raschek selbst die Kraft in der Quelle und setzte sie nicht frei, wie Ruin es geplant hatte, sondern benutzte sie selbst, um die Welt zu verändern. Dieses Ereignis wurde als die Erhebung bezeichnet und galt als Beginn einer neuen Zeitrechnung.

Herrschaft über das Letzte ReichBearbeiten

Ergreifung der Macht, Eroberungszüge und InquisitionenBearbeiten

Raschek ernannte sich selbst zum Obersten Herrscher und ließ Luthadel als Hauptstadt des sogenannten Letzten Reichs erbauen. Er traf außerdem einige Vorkehrungen, um das Ausbrechen Ruins zu verhindern.

Um die Stabilität seines Reichs garantieren zu können, eroberte er sämtliche unabhängigen Regionen Scadrials. Bei den Widerständen wurde mehrfach versucht, ihn zu ermorden. Da er sowohl allomantischen und ferrochemischen Fähigkeiten besaß konnte er seine Goldgeister verbrennen und durch diese sämtliche Attentate überleben.

Etwa 200 Jahre EE befahl er die Inquisition sämtlicher Religionen in Scadrial. Die einzige gestattete Religion war fortan der Splitterismus, der ihn selbst als "Splitter Gottes" verehrte.

Im 5. Jahrhundert kam es zur Einheitsbewegung.

Rebellionen und SturzBearbeiten

Keine der zahlreichen Skaa-Rebellionen in den folgenden Jahrhunderten konnte Raschek gefährlich werden. Erst im Jahr 1022 EE gelang den Skaa bei der Revolution der Skaa die fast vollständige Besetzung Luthadels. In derselben Nacht wurde Raschek von Vin aus Rache für seinen Mord an Kelsier getötet.

Nach seinem Tod wurde das Neue Reich von Elant Wager gegründet.

NachhallBearbeiten

Lestiborner benannte die Stadt Raschekin im Becken von Elantel nach ihm.

Da es seit der Letzten Erhebung auch Zwillingsgeborene auf Scadrial gab, begann man, den Mythos um Rascheks Fähigkeiten zu verstehen. Deshalb konzentrierte sich der Splitterismus nun stärker auf das Eisenauge. Er blieb jedoch als wichtige Religion präsent.