FANDOM


Lestiborner (* 1007 EE), auch Spuki, Überlebender der Flammen oder der Oberste Nebelgeborene genannt, war der erste König über das Becken von Elantel.

LebenBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Lestiborner wurde 1007 EE im Östlichen Dominium als Zinnauge in eine Skaafamilie geboren. Sein Vater hieß Jedal, seine Mutter hieß Margel. Er wurde schlecht behandelt, weshalb sein Onkel Cladent ihn eines Tages mit nach Luthadel nahm. Dort half Lestiborner seinem Onkel in dessen Laden aus.

Da Cladent Kontakte mit Diebesbanden hatte, bot Kelsier ihm im Jahr 1022 an, seiner Bande beizutreten. Cladent stimmte zu, wodurch auch Lestiborner in den Komplott gezogen wurde. Zu dieser Zeit wurde Kelsier, welcher ihm auch seinen Spitznamen Spuki gab, zu seinem Vorbild. Er trug jedoch nur wenig zum Zusammenbruch des Letzten Reichs bei.

Nach dem ZusammenbruchBearbeiten

Während der Belagerung von Luthadel war Lestiborner in der Stadt. Nachdem sein Onkel in den Kämpfen um die Stadt ums Leben kam, plagten ihn Gewissensbisse.

1026 wurde Lestiborner von König Elant Wager nach Urteau geschickt, da die Stadt vom Rebellen Quellion übernommen worden war. Zu dieser Zeit wurde er zu einem Zinnwissenden. Er schützte sich die nun überempfindlichen Augen, indem er eine Bandage über sie trug. Bei seinem ersten Versuch, sich gegen Quellion aufzulehnen, stach ihn ein hämalurgischer Stachel und gab ihm die Segnung, Weißblech zu verbrennen. Diese trug maßgeblich dazu bei, dass er Quellions Versuch, ihn in einem abgeschlossenen Adelshaus zu verbrennen, überlebte. Von nun an wurde er, in Anlehnung an Kelsiers Status als Überlebender, als Überlebender der Flammen bekannt. Der Putsch von Urteau endete im Sturz Quellions. Lestiborner war nun der rechtmäßige Herr über Urteau, war jedoch aufgrund seiner Brandwunden tagelang nicht in der Lage zu herrschen und wurde solange von Weher Ladrian vertreten.

Die Wiedergeburt ScadrialsBearbeiten

Während der Letzten Erhebung gab Sazed Lestiborner alle allomantischen Fähigkeiten und hinterließ ihm die Worte der Wiedergeburt. Außerdem wurde er zum König über das Becken von Elantel ernannt. Den Rest seines Lebens verbrachte außerdem er damit, die beiden letzten unentdeckten allomantischen Metalle, Biegmetall und Kadmium, zu finden, sowie Elantel zu entwerfen.

WirkenBearbeiten

Da nach der Letzten Erhebung keine Nebelgeborene mehr geboren wurden, dachten Nebelinge der Neuen Welt mit Ehrfurcht an Lestiborner als letzten Nebelgeborenen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.