FANDOM


Der Krieg der Häuser 1026 war der heftigste Krieg der Häuser im Letzten Reich.

Nach schlechten Ernten aufgrund des Dunkelgrunds und aus weiteren Gründen herrschten Unruhen in Luthadel. Dann kam es zum Attentat auf den Statthalter des Königs, Ferson Penrod, durch Marsch. Dabei wurde Penrod ein Hämalurgischer Stachel durch das Herz getrieben. Von da an wurde Penrod von Ruin beeinflusst und arbeitete auf einen Krieg zwischen den Häusern hin.

Dieser fiel wesentlich verheerender aus als jener 4 Jahre zuvor: Über die Hälfte der Stadt brannte nieder, die meisten Ratsmitglieder wurden getötet. Schließlich begang Penrod Selbstmord.

Die Bewohner Luthadels flohen zum einen Teil in die Vorratshöhle unter Krediksheim, zum anderen nach Norden in die Gruben von Hathsin.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.