FANDOM


Ati war jahrhundertelang der Träger der Scherbe Ruin.

LebenBearbeiten

Vor der Bindung mit der Scherbe RuinBearbeiten

Ati soll einst ein freundlicher und ehrenvoller Mann gewesen sein. Mehr ist über seine Zeit ohne Scherbe nicht bekannt.

Der Vertrag mit BewahrBearbeiten

Mit den Jahrhunderten als Scherbenträger veränderte sich Atis Persönlichkeit von einer ehrenhaften zu einer zerstörungswütigen. Trotzdem stimmte er Bewahrs Angebot zu, mit ihm menschliches Leben auf dem Planeten Scadrial zu erschaffen, jedoch nur unter Voraussetzung, es später zerstören zu können.

Als Ati den Vertrag schließlich einlösen wollte, weigerte sich Bewahr, die Menschen preiszugeben, und opferte sich, um Ati in die Quelle der Erhebung zu sperren. Dort wartete Ati und versuchte, Alendi dazu zu bringen, ihn zu befreien, um sein Werk der Zerstörung zu vollenden. Raschek hielt Alendi jedoch auf und gründete das Letzte Reich. So musste Ati weitere 1000 Jahre in Gefangenschaft verbringen, bis sich die Quelle 1024 Jahre nach der Erhebung Rascheks wieder von selbst füllte. Dieses Mal schaffte Ati es, Vin dazu zu bringen, ihn zu befreien.

Nach seiner Befreiung fehlte ihm jedoch seine körperliche Macht, das Atium. Die folgenden 2 Jahre verbrachte er damit, Kolosse und Inquisitoren durch Scadrial zu navigieren und nach dem Atiumvorrat Rascheks zu suchen. Schließlich wurde er in den Gruben von Hathsin fündig. Zu dieser Zeit hatte sich Vin jedoch bereits mit der Scherbe Bewahr gebunden und war ein ebenbürtiger Feind für ihn geworden. Bei der Schlacht um die Gruben von Hathsin ließ Ati Vins Ehemann Elant Wager von Marsch töten, woraufhin Vin, die nichts mehr zu verlieren hatte, sich auf Ati stürzte und durch das Gleichgewicht ihrer Mächte sowohl sich als auch ihn tötete.