FANDOM


Aradan Yomen war ein Obligator zu Zeiten des Letzten Reichs. Er war ein Seher.

LebenBearbeiten

Er kam ursprünglich von Luthadel. Dann trat er dem Schatzamt bei und wurde nach Fadrex geschickt.

Nach dem Zusammenbruch nutzte Yomen die Unzufriedenheit der Menschen mit dem neuen Herrscher über das Westliche Dominium, Aschwetter Cett, aus. Als Cett die Stadt für die Belagerung von Luthadel verließ, beanspruchte Yomen Fadrex für sich. Die sozialen Verhältnisse in Fadrex wurden wieder an das totalitäre System des Letzten Reichs angepasst. Die Skaa begrüßten die Rückkehr alter Formen, obwohl dies ihre Unterdrückung bedeutete.

Er entkam mehreren Attentaten, die Ruin auf ihn geplant hatte.

Bei der Belagerung von Fadrex weigerte er sich, die Stadt an das Neue Reich zu übergeben. Nach mehreren Wochen der Belagerung verbündeten sich Yomen und Wager und kämpften gemeinsam gegen die Kolosse.

Während der Letzten Erhebung befand er sich in der Vorratshöhle unter Fadrex.

PersönlichesBearbeiten

Yomen hatte eine Vorliebe für philosophische Werke aus den Zeiten des Letzten Reichs.

Selbst nach dem Zusammenbruch hielt er eisern an Splitterismus fest und war davon überzeugt, dass der Oberste Herrscher eines Tages zurückkehren würde. So ließ er sich auch von Marsch beeinflussen.

NachhallBearbeiten

Yomens Adelshaus war eines der einflussreichsten nach der Letzten Erhebung.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.